Anmelden

Paleo Pfannkuchen 2.0

Paleo Pfannkuchen 2.0

Jetzt bewerten und kommentieren!

  • (3.3 /5)
  • (19 Wertung)

Ich habe schon einmal im Februar ein Pfannkuchenrezept gepostet. Da sich der Pfannkuchenteig jedoch in unzähligen Variationen zubereiten lässt, möchte ich dir pünktlich zum Wochenende ein weiteres Rezept vorstellen. Lass es mich Paleo Pfannkuchen 2.0 nennen. Ich finde das Mischverhältnis der Zutaten genau richtig, um einen schönen lockeren Teig zu erhalten. Mit den Früchten eurer Wahl oder einfach nur mit etwas Honig und Zimt ist das ein leckeres Frühstück für einen guten Start ins Wochenende! In diesem Sinne lass es dir schmecken und genieße dein Frühstück vielleicht auch einfach mal im Bett. Schließlich haben unsere Steinzeitvorfahren auch die meiste Zeit ihres Lebens gefaulenzt :-D

Exklusive Infos & Rezepte per Mail:

beinhaltet: 

Wer's gekocht hat

paleoiris

Iris liebt gesunde Ernährung und viel Bewegung. Mit Paleolifestyle.de möchte ich auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderem Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not ...

Ähnliche Rezepte

  • Yield : 2
  • Portionen: 2
  • Kochzeit: 10 Min
Paleo Frühstücksbrei aus Blumenkohl mit Kokos
  • Yield : 2 Schalen
  • Portionen: 2
  • Kochzeit: 5 Min
Teller mit Suesskartoffelchips und Himbeeren Paleo Snack
  • Yield : 4 Portionen
  • Portionen: 4
  • Kochzeit: 25 Min
Ofenkarotten mit Roter Bete

2 Responses to Paleo Pfannkuchen 2.0

  1. Danni 11. Januar 2015 at 14:59 #

    Hallo Iris, danke für das tolle Pfannkuchenrezept. Ich habe es heute morgen ausprobiert und habe eine Frage: Wie groß sind Deine Tassen, die Du für Deine Rezepte nutzt ? :-)
    Ich hatte zum Abmessen des Mandelmehls eine normale Kaffeetasse genommen (also keinen Pott, sondern eine normal große Tasse). Das Ergebnis war ein extrem fester Teig, der in der Pfanne zu Klümpchen auseinanderfiel und extrem trocken schmeckte.
    Ich habe dann mit gaaaanz viel Milch gestreckt bis er wieder eine flüssige Konsistenz hatte. Das Ergebnis war super! Ließ sich backen und schmeckte fanstastisch.
    Rückblickend betrachtet hätte wohl eine Espressotasse voll Mandelmehl gereicht.

    Viele Grüße

    • Iris-Paleo 12. Januar 2015 at 8:47 #

      Hallo Danni,

      danke für dein Kommentar. Ein geschulter Blick auf das Zutatenverhältnis lässt erahnen, dass da was nicht stimmt. Es muss natürlich 1 Tasse Mandelmilch hinzugegeben werden.

Hinterlasse eine Antwort

WILLST DU PALEO VON ANFANG AN RICHTIG UMSETZEN?

Hol dir den kostenfreien Paleo Crashkurs per Mail und profitiere von Tipps, Tricks, Rezepten und Gutscheinen. Wir machen dein Paleo-Leben leichter. Jetzt zusenden lassen

Wir versenden nie, nie, nie niemals Spam. Deine Daten sind sicher.